Ausschreibung

saflogo.gif (3339 Byte)

zur

Wettfahrtserie um die

SAF-Vereinsmeisterschaft
2021

 

Veranstalter: Segelverein ASKÖ Floridsdorf
Veranstaltungsort: Segelzentrum Nord, Neue Donau Wien

Für die Vereinsmeisterschaft werden die Wettfahrtserien "Montagsregatta" und die im Rahmen der Vereinsveranstaltung "Ferienausklang" durchgeführte Regatta herangezogen.

Klassen: Yardstick (ohne Optimist, ohne Mehrrumpfboote). Die Yardstickzahl kann (z.B. aufgrund des Zustandes des Bootes) von der sportlichen Leitung des Vereins angepasst werden.
 
Montagsregatten
Start: bis 15. September 18.00 Uhr, ab 15. September 17.30 Uhr.
Steuermannsbesprechung 15 Minuten vor dem Ankündigungssignal.
Wettfahrten: Jeden Montag, ausgenommen Feiertage. Es werden max. 2 kurze Wettfahrt (Richtzeit 20 Minuten) je Termin gefahren, die getrennt gewertet werden.
Erste Wettfahrt: 12. April
Letzte Wettfahrt: 11. Oktober
Nenngeld: pro Person und Wettfahrt € 2,--
die ersten 2 Teilnahmen an der Serie sind kostenfrei
Meldeschluss: Bei der Steuermannsbesprechung
Siegerehrung: Unmittelbar nach Ende der letzten Wettfahrt und Vorliegen eines  protestfreien Ergebnisses
 
Ferienausklangsregatta
(Yardstick ÖSV #9801
Optimist ÖSV #9886)
Start: 1.Start 14.00 Uhr, Steuermannsbesprechung um 13.30 Uhr.
Wettfahrten: Samstag 28. August
Maximal 3 kurze Wettfahrten. Regattawertung nach Low-Point,
1 Streicher bei 3 Wettfahrten.
Nenngeld: pro Person € 5.-
Meldeschluss: Veranstaltungstag, 13.00 Uhr
Siegerehrung: Unmittelbar nach Ende der letzten Wettfahrt und Vorliegen eines  protestfreien Endergebnisses.
   
Bestimmungen: Es gelten die Wettfahrtregeln-Segeln der ISAF in der letztgültigen Fassung, die Zusatzbestimmungen des Österreichischen Segelverbandes, sowie die Segelanweisungen des Veranstalters.
Mindeststarterzahl für jede Wettfahrt: 3 Boote, davon 2 mit SAF-Steuerleuten.
Startberechtigt sind nur Yachten für welche eine Haftpflichtversicherung besteht.

Vereinsmeister kann nur ein Teilnehmer werden, der bei österreichischen Regatten laut ÖSV startberechtigt und ordentliches SAF - Mitglied ist.

Gäste sind herzlich willkommen, im Rahmen der Gesamtwertung gibt es eine eigene Gästewertung!

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Rechts- und Schadenersatzansprüche an den Veranstalter sind ausgeschlossen.
Eine Yacht, die am Start erscheint und das Rennen aufnimmt, gibt dadurch die Erklärung ab, dass sie die vorstehend angeführten Bedingungen erfüllt.
Proteste: Schriftlich bis 30 Minuten nach Ende der letzten Tageswettfahrt.
Schiedsgericht: Im Fall von Protesten wird das Schiedsgericht vom Wettfahrtleiter aus Mitgliedern des Schiedsrichterpools gebildet.
Wertung:

Es erfolgt eine gemeinsame Wertung für Steuerleute und Vorschoter.
Steuerleute und Vorschoter müssen gesondert melden.

Für jeden Teilnehmer 1 Punkt pro Start, je 1 Punkt pro Geschlagenem, zusätzlich 1 Punkt für den Sieger und 1/2 Punkt für den Zweiten jeder Wettfahrt. Bei einem Starterfeld von weniger als 6 Booten erfolgt die Punktevergabe wie bei 6 gestarteten Booten. Bei der Punkteermittlung werden SAF-Teilnehmer und Gäste gemeinsam gewertet.

Für die "Ferienausklangsregatta" werden die doppelten Punkte vergeben, wobei die Grundlage das nach Low-Point ermittelte Regattaergebnis ist.

Es werden die besten Montagsregatta-Ergebnisse jedes Teilnehmers - max. 2/3 (math. gerundet) - von den gewerteten Wettfahrten  plus die Ergebnispunkte der Ferienausklangsregatta für die Gesamtwertung herangezogen.

Bei Punktegleichheit von mehreren Teilnehmern in der Gesamtwertung werden diese ex aequo auf dem gleichen Platz gewertet.

Preise: Pokalpreise für die bestplatzierten SAF-Mitglieder. Titel "SAF-Vereinsmeister" für das bestplazierteste SAF-Mitglied
Pokalpreis für den bestplatziertesten Gast.
Erinnerungspreise für alle Teilnehmer, die an mindestens 1/3 der gewerteten Wettfahrten teilgenommen haben.

homeanker.gif (2595 Byte) Zurück